Bericht vom Landeszeltlager der Jugendfeuerwehr Bremen

Nach einer zweistündigen Fahrt sind wir am Samstag endlich in Bremen angekommen.
Unseren ersten Tag haben wir mit dem Aufbau, Einrichten und Erkunden der Umgebung verbracht.
Der Zeltplatz liegt direkt am Werdersee, der mit 32 Gruppen belegt ist.
Hier ist genug Platz um Fuflball,Volleyball und jedes beliebige andere Spiele zu Spielen. Ebenso ist
es möglich sich am nahe gelegenen Badestrand abzukühlen. Lediglich die Duschen sind mit 10
Minuten Fuflmarsch etwas weit weg.


Das Programm besteht immer aus zwei Teilen, einem morgens und einem Nachmittags. Dadurch,
dass unser Programm immer mit anderen Gruppen gemischt stattfindet, können die Jugendlichen
mit vielen anderen Jugendlichen überall aus Deutschland Kontakte knüpfen. Unser Programm
bestand bisher aus Spaßwettbewerben, Sandburgen bauen und der Besichtigung der
Flughafenfeuerwehr Bremen. Auch das Sportliche kommt nicht zu kurz, so mussten wir uns schon
in einem Volleyballturnier erfolgreich beweisen. Es wird noch der Besuch der DGzRS, des
Weserstadions (wir werden uns für alles rächen ;-) folgen. Außerdem stehen noch ein Boots- und
Schwimmwettbewerb aus. Das Programm hat trotz seiner Fülle noch genug Platz für Freizeit und
einen Besuch der Altstadt gelassen.

Wir möchten uns schon einmal auf diesem Wege bei allen Fahrern und dem Förderverein für die
Unterstützung bedanken. Wir konnten uns auch schon über einige Besucher freuen.
Nun hoffen wir natürlich noch, dass das bisher so schöne Wetter bleibt und uns das Unwetter nicht
allzu stark trifft.


Mit sonnigen Grüßen
Eure Jugendfeuerwehr Bramfeld und ihre Betreuer.

Additional information